Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

2024: Ihr Jahr für den Immobilienkauf?

Das Jahr 2024 könnte für viele den idealen Zeitpunkt darstellen, um in den Immobilienmarkt einzusteigen.

Nach einem Rückgang der Immobilienpreise seit 2022 setzt sich dieser Trend fort, wobei potenzielle Käufer beachten sollten, dass die Entwicklungen regional stark variieren können.

Parallel dazu haben die Bauzinsen, die in der Vergangenheit angestiegen sind, gegen Ende des Jahres 2023 eine leichte Entspannung erfahren. Experten prognostizieren für 2024 eine Seitwärtsbewegung der Zinsen, mit der Aussicht auf mögliche Senkungen in der zweiten Jahreshälfte. Dies könnte Finanzierungsmöglichkeiten attraktiver machen und den Immobilienkauf weiter begünstigen.

Staatliche Förderungen bleiben ein wesentlicher Punkt für angehende Eigentümer. Programme zur Unterstützung des Wohneigentums für Familien und für klimafreundlichen Neubau werden auch im kommenden Jahr fortgesetzt, teilweise mit neuen Anreizen und Bedingungen, um den Immobilienerwerb attraktiver zu gestalten.

Beim Kauf von Bestandsimmobilien sollten Interessenten zusätzliche Kosten für notwendige Sanierungen einplanen, besonders im Hinblick auf ältere Heizsysteme. Das neue Heizungsgesetz schreibt auch für Bestandsgebäude höhere Standards vor, was die Bedeutung energieeffizienter Sanierungen unterstreicht. Trotz finanzieller Engpässe in einigen öffentlichen Haushalten werden Förderprogramme für solche Sanierungen fortgeführt, um den Übergang zu umweltfreundlicheren Lösungen zu erleichtern.

Auch das Bausparen wird durch höhere Einkommensgrenzen für die Arbeitnehmer-Sparzulage attraktiver, was es mehr Menschen ermöglicht, von diesen Vorteilen zu profitieren und ihren Traum vom Eigenheim zu verwirklichen.